TEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTURTEXTILTEXTUR

SOLA SCRIPTURA


IDEE Seit ihrer Entstehung im Jahre 1866 wurde die evangelisch-reformierte Kirche Birsfelden zweimal tiefgreifenden baulichen Veränderungen unterzogen. Beide Renovationen, in besonderem Mass jedoch die von 2003, fanden unter dem Vorzeichen des Weglassens, der Reduktion, statt. Im Chor wurde die Linienführung klarer, ornamentale Strukturen wurden vereinfacht und schliesslich weggelassen, sodass er heute als leerer, weisser Kubus imponiert, auf dessen Wänden lediglich ein subtiles Licht- und Farbenspiel stattfindet. Diese Leere schafft Raum, Raum für Ruhe, aber auch Raum für das Aufkommen von inneren Bildern. Unser Gestaltungsvorschlag soll einen mit der eben skizzierten Entwicklung kongruenten Akzent setzen.

SOLA SCRIPTURA – eines von Luthers reformatorischen Grundprinzipien ganz beim Wort nehmend, möchten wir Schriftbilder schaffen, präziser Schriftbänder mit Auszügen aus der heiligen Schrift.
Bei der Betrachtung aus einer gewissen Nähe ist der Text lesbar. Uns geht es aber, noch diesseits von Entzifferung und allfälliger hermeneutischer Auslegung, primär um die Veranschaulichung der elementaren Veränderung, welche sich durch die symbolische Einschreibung ergibt, diese als Voraussetzung für die Enkulturierung, verstehend. Durch den Akt der Einschreibung ist eine neue ästhetische Ordnung entstanden, die auf einer symbolischen Strukturierung basiert.

PRODUKT Es sollen vier Schriftbänder entstehen im Mass von 1.35 x 6.6 m, welche von der Chordecke bis zum Boden reichen. Es können gleichzeitig alle Bänder, oder aber, in freier Kombination und je nach Situation und Bedürfnis, nur deren drei, zwei, oder auch eins allein gezeigt werden.

TEXT Drei Bänder sind beschriftet mit Auszügen aus der Luther-Bibelübersetzung. Entsprechend dem oben Gesagten geht es uns nicht in erster Linie um die Vermittlung von spezifischen Inhalten, sondern um die Perzeption eines Seins „im Text“. So fanden wir es konsequent, die Auswahl der Bibeltextstellen dem Prinzip des Zufalls zu überlassen.
Auf dem vierten Band werden alle Menschen aufgeführt, die sich seit der Renovation im Jahre 2003 in der evangelisch-reformierten Kirche Birsfelden den Ritualen der Taufe, Konfirmation, Heirat oder Abdankung unterzogen. Wir stellen uns vor, das Datum des Ereignisses und die Initialen festzuhalten. Wir verpflichten uns, bis zur Vollständigkeit des Bandes zweimal pro Jahr die entsprechenden Ergänzungen vorzunehmen. Damit soll, als Kontrapunkt zur Ewigkeit der heiligen Schrift, ein Bezug zum Ort und zu der Gemeinde und ein Stück aktuelle Kirchengeschichte geschaffen werden.

SCHRIFT Courier

MATERIEL UND TECHNIK Als Träger haben wir PVC von 1 mm. Dicke gewählt (1.3 kg/m2), welches von seiner Elastizität und „Verletzbarkeit“ her nach der Verarbeitung eine Ähnlichkeit mit der menschlichen Haut aufweist.
Sowohl die vordere wie die hintere Oberfläche werden mit verschiedenen Mitteln bearbeitet. Der Text wird rückseitig mit einer Schablonentechnik aufgetragen.